10k Taunus – ein Everesting 10k/Roam Format

Eine Höhenmeterchallenge. 10.000 hm in einer langen 400 km Fahrt durch den Taunus.
18./19.7.2020

Am 18.7. um 4:00 Uhr fahre ich in Wiesbaden los.

–> Live Position

–> Worum gehts?

–> Die Anstiege

–> Blog

Die Strecke:


hier ist der.gpx Track für Interessierte

Live Position:

Live-Updates gibt es ab 18.7.
Legende:
Vollbild Stop Liveupdate
Rot gestrichelt: Planung | Rot durchgezogen: aktuell gefahren.

Worum gehts?

2020 ist das Jahr der individuellen Challenges. Nach meinem völlig bekloppten Greffelgrind im April und diversen anderen Langdistanz-Tagestouren gibts jetzt nochmal richtig was auf die Nuss:
EVERESTING 10k (ehemals Hells 500 High Rouleur).
Hier die Regeln:

Ich hab mir gedacht: warum nicht beides?
– 10k Vert
– 400 km
– 30 Stunden
– kein Schlaf

Das Ganze läuft als gemischte Gravel/MTB/Road Runde. Tagsüber primär Schotter & Trails den Rheingaukamm rauf und runter, Loch, Kauber Platt, Wisper, Presberg, Hinterlandswald.
Dann ab Dämmerung im hinteren Wispertaunus auf kleinen Strecken und ein wenig Schotter durch die Nacht (Diese Strecken kenne ich von meinen zahlreichen winterlichen Nightrides)
Morgens dann nochmal die Gegend um Fischbach bis Bad Schwalbach und über den Limes gemütlich heimrollen.

Ich fahre größtenteils im altbekannten Selbstversorger-Modus, habe mich aber bei 2 befreundeten Familien zum Zwischensnack angekündigt. (Mittags in Geisenheim und Mitternacht in Wisper)

Zudem lade ich alle Freunde und interessierte Locals ein, mich ein paar Höhenmeter zu begleiten… ich bin nun wirklich viel alleine gefahren in den letzten Wochen.
hier ist der.gpx Track

Bitte nutzt gerne die Kommentarfunktion – ich schau während der Fahrt immer wieder mal drauf, das wird mich motivieren.

Die Anstiege

Zur Choreographie der Strecke:
Erstmal vormittags die richtig langen Projekte. (01 bis 08)
Nachmittags dann viel Steiles (09 bis 17)
Gegen Abend nochmal Grind richtung Hinterlandswald (18 bis 22)
Dann primär Road im Dunkeln, etwas moderatere Climbs (23 bis 29)
Morgens Endspurt (30 bis 35)

01 | 490m | Wiesbaden – Hohe Wurzel
02 | 90m | Frauenstein – Gänsheck
03 | 410m | Martinsthal – Grüne Bank
04 | 420m | Kiedrich – Erbacher Kopf
05 | 510m | Hattenheim – Hallgarter Zange
06 | 380m | Oestrich – 7 Wegweiser
07 | 350m | Winkel – Rennweg

km 100 | hm 2650 Geisenheim
Zeit: ca 11:00 

08 | 420m | Geisenheim – Hohe Landstraße
09 | 190m | Rüdesheim – Jugendherberge
10 | 180m | Rüdesheim – Niederwalddenkmal
11 | 130m | Aulhausen – Jagdschloß Niederwald
12 | 170m | Rheinknie – Jagdschloß Niederwald
13 | 410m | Assmannshausen – Eiserne Hand
14 | 270m | Bächergrund – 12 Apostel
15 | 270m | Lorch – Weiselberg
16 | 310m | Lorchhausen – Sauerberg
17 | 350m | Kaub – Sauerberg
18 | 310m | Wispertal – Presberg
19 | 200m | Grohlochbach – Forsthaus Weißenthurm

km 200 | 3210 hm netto | 5860 hm brutto @ Forsthaus Weißenthurm
Zeit: ca 18:30

20 | 320m | Wispertal – Forsthaus Weißenthurm
21 | 470m | Ernstbachtal – Kalte Herberge
22 | 230m | Ernstbachtal – Volkmannseiche
23 | 290m | Wispertal – Espenschied
24 | 230m | Werkebach – Wollmerschied
25 | 170m | Strüth – Zorn
26 | 400m | Wispertal – Bäderstraße

km 300 | 2110 hm netto | 7970 hm brutto @ Bäderstraße
Zeit: ca 02:00

27 | 220m | Dornbachtal – Taunushof
28 | 130m | Fischbach – Gladbachalm
29 | 290m | Niedergladbach – Hausener Pass
30 | 150m | Fischbach – Dreispitz
31 | 80m | Bärstadt – Bäderstraße
32 | 170m | Bad Schwalbach – Born
33 | 270m | Adolfseck – Kemel
34 | 300m | Aartal – Limes
35 | 220m | Orlen – Platte

km 400 | 1830 hm netto | 9800 hm brutto @ Wiesbaden
Zeit: ca 09:00

Die Höhenmeter sind grob aus dem Planungstool gemessen, die tatsächlich aufkumulierten hm sollten nach meinen Berechnungen am Ende ca 10500 sein.
(Hier ist die Originalplanung bei BRouter.)
Gemessen wird mit einem Google Pixel 3XL Smartphone mit Barometer und der App Orux Maps.
sollten am Ende wider Erwarten noch Höhenmeter fehlen, dann muß ich halt nochmal die Hohe Wurzel rauf. 😝🤪

20 Antworten auf „10k Taunus 2020“

  1. Das Wetter soll gut werden, ich drücke die Daumen das nichts dazwischen kommt…Samstag werde ich Dich ein Stück begleiten, freu mich schon Dich anzufeuern…

  2. Ich bin leider immer noch etwas verschnupft. Wenn ich nicht vergesse auf den Tracker zu sehen und es zeitlich passt, vielleicht klappt es ja.
    Auf jeden Fall viel Spass 😉

    mfg,
    Armin

  3. Guten Morgen 🙂 Ich hoffe, es läuft, Pete! Sieht gut aus bislang. Grüne Bank schon abgehakt. Wird es noch strammer? E.g. Rtg. Hallgarten? Oder woanders? Ich bleibe heute bei Schreibtisch statt Sattel – Regen – schicke aber mal ein Beispielfoto via MMS und schaue später nochmal rein. Bis dahin, und iss Deine Nüsschen!

  4. Hallo Pete, Kilometer 168 und Du scheinst schon einige stramme Anstiege hinter Dich gebracht zu haben. Ein wirklich geiles Projekt und eine feine website hast Du da aufgesetzt! Gute Beine & gute Fahrt!

  5. junger mann, respekt. echt. bin heute nicht mal gescheit vor die tür, geschweige denn auf’s rad gekommen.
    beim everesting dann 😉 hoffe das heute nacht kein stimmungstief kommt. weiterhin gute fahrt und beissen!

    1. danke euch allen! kaub war krass, kalte Herberge war krass. da sitze ich grad und esse perverse Hotdogs vom rewe in lorch. nach lorch bis Presberg hat mich noch armin begleitet, vielen Dank für die zeit!

    1. hinterlandswald im dunkeln war nicht geplant und das war auch echt zu heftig, verblockter Schotter hat sehr konzentration gefressen. dann fiel mein Pufferakku aus und ich hatte nur noch bergab licht. hab mich im dunkeln und mit notlicht bei bedarf durch den wispertaunus gezwungen und massiv schnitt verloren. bin dann schnurstrack nach wisper um 3, um auf helligkeit zu warten… der reichhaltig gedeckte tisch war Rettung und Untergang zugleich. bis 7 gepennt. … und noch erfahren, daß der kleine fieber hat, also wenig Motivation, das fertig zu machen, also fahr ich jetzt mit 7200 hm heim

  6. Hatte ich beinahe befürchtet, dass es nicht geklappt hat. Hat Hessenforst die Harvesterfurchen wieder mit viel Schotter gefüllt.
    Egal, Hauptsache gesund und auf ein Neues!

    Mfg,
    Armin

  7. Och schade, dabei hat es so gut angefangen und Du hattest zeitlich Vorsprung. Aber nun gut, nächstes Jahr ein neuer Versuch mit ev. anderer Streckenwahl. Dann schaffst Du es. Jetzt gibt es erstmal Everesting :-)))

  8. Chapeau!! Sensationelle Leistung.
    Ich wollte eigentlich ab Watzhahn noch ein bisschen mitfahren, hatte dann aber gesehen, dass Du doch vorher noch einen shortcut zurück genommen hast… Die Runde ist aber auch so schon crazy genug… 👍🏼

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Blog:

10kTaunus DNF #1 – totzdem geile Aktion!

10.000hm und 400km in 30h sollten es werden, aber nachts kamen Stromprobleme und ich musste vorzeitig abbrechen. Ich hatte viel Support: zeitweise 3 Mitfahrer: Knut, Jens und Armin. Vielen Dank Euch dreien, ich hab mich echt sehr gefreut über die nette Company! Und vielen Dank an meine Brotzeitcamps: die Geisis und die Wispers und die suupercoole Brotzeit Überraschung bei Presberg durch meine lieben Nachbarn und Freunde Benny und Jessy!